Reformator Luther

Das Wort „Reformation“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Wiederherstellung, Erneuerung“.

Martin Luther setzte sich für eine grundlegende Erneuerung der Kirche auf der Grundlage der Bibel ein.

Ablasstruhe
Luther

Martins Verbannung

Du willst wissen, wie es weitergeht? Du kannst dir sicher denken, dass die Kardinäle und der Papst, entsetzt sind von den Ideen Martins. Die verbreiten sich sehr schnell und erfahren große Zustimmung. Die Kirchenmänner verlangen von Martin, dass er seine Thesen zurückzieht und die Kirche nicht weiter kritisiert. Auch wollen sie alle seine Schriften öffentlich verbrennen.

Als Martin daraufhin seine Thesen verteidigt und selbst kirchliche Schriften verbrennt, wird er aus der katholischen Kirche ausgestoßen. Das hat schlimme Folgen für Martin. Auf ihn wird ein Bann gelegt. Keiner darf Martin von nun an unterstützen. Seine Schriften dürfen nicht mehr gedruckt und gelesen werden. Martin ist jetzt vogelfrei. Das heißt: Jeder darf ihn töten, ohne dafür bestraft zu werden.

Doch Martin hat Glück. Er genießt die Unterstützung des Kurfürsten Friedrich des Weisen und findet einen geheimen Unterschlupf. Sicher weißt du schon, wo er sich damals versteckt und was er dort macht. Das weißt du nicht? Klick mal auf die Bibel.

.