Der Pabst zu Pferde
Ein Religionsgespräch ist ein Gespräch über religiöse Streitfragen aller Art. Im 16. Jahrhundert gab es zahlreiche Religionsgespräche zwischen Katholiken und Protestanten. Im besten Fall soll es eine Entscheidung bzw. eine Einigung herbeiführen.

Bierkrug
Melanchthon

Ein guter Berater

Philipp ist nicht nur ein sehr guter Lehrer. Für Martin war er in erster Linie ein unverzichtbarer Berater in kirchlichen Fragen. Ihn bat er, seine Bibelübersetzung zu überprüfen, beide diskutierten über die Erneuerung der Kirche. Philipp ist es schließlich, der Martin unterstützt und viele Ideen ordnet, bündelt und in Schriftform bringt.

Auch in der Politik beweist Philipp diplomatisches Gespür und gilt als ein sehr guter Vermittler, vor allem in schwierigen Streitfällen. Er ist deshalb auch bei vielen Religionsgesprächen der Katholiken und Protestanten dabei. Wichtig ist für Philipp, dass sich die Reformen ohne Gewalt umsetzen lassen.

Nicht alle seine Wünsche haben sich erfüllt. Philipp hat sehr darunter gelitten, dass es zur Spaltung der katholischen und evangelischen Kirche gekommen ist. Für die Reformation ist ein so besonnener und kluger Kopf wie Philipp aber unverzichtbar. Weißt du wer noch? Klick mal auf mich, ich führ dich zu ihm.

.