Cranach
Schau dir mal bei uns Cranachs Bilder genau an. Entdeckst du vielleicht eine Schlange mit Fledermausflügel und einem Ring im Mund? Mit diesem Wappen signiert Lucas seine Bilder. Bei seinem Sohn, der ebenfalls Lucas heißt, hat die Schlange Vogelflügel.

Cranach

Lucas der Maler

Schon Lucas Vater ist Maler. Von ihm lernt Lucas das Handwerk von der Pike auf. Als Geselle geht er auf Wanderschaft und kommt nach Wien, wo er einige der bekanntesten Denker seiner Zeit trifft.

1505 bekommt er die begehrte Stelle des Hofmalers am Hof des Kurfürsten Friedrich des Weisen. Er malt Bildnisse der fürstlichen Familie, entwirft für sie Gewänder und fertigt Holzschnitte von ihren Jagden und Turnieren an. Seine Bilder sind so beliebt, dass er schon bald eine größere Werkstatt braucht.

Eine neue Werkstatt findet er am Wittenberger Marktplatz Nr. 3/4. Sie ist richtig groß. Das muss die Werkstatt nun auch sein, denn Lucas braucht zu dieser Zeit schon 12 Malergesellen, die ihn bei der Arbeit unterstützen. Er malt jetzt auch für andere Fürsten in ganz Europa und vor allem seine Bilder von Adam und Eva werden zu einem richtigen Verkaufsschlager.

Auch die Zehn-Gebote-Tafel entsteht hier in Wittenberg. Rechts im Infokasten siehst du ein Detail des Bildes. Klick es an und ich verrate dir mehr über Lucas und seine Werkstatt.

.